Schafwanderungen

Unterwegs mit der HerzBerg-Herde

Von April bis November

Verbringe kostbare Zeit in der Herde                                                     während Du die Hügel und die Wälder Herdeckes durchstreifst

Wege in Ruhe und Gemeinschaft

Mit den Schafen zu wandern ist für uns immer wieder eine große Freude. Die Schafe nehmen uns in ihrer Mitte auf und führen uns die Natur noch intensiver vor Augen. Während wir mit gleichmäßigem Schritt mit ihnen gehen und bedacht darauf sind, uns ganz auf ihre Schafsruhe einzulassen, kommen auch wir zur Ruhe.

Wir lassen den Blick schweifen über die grünen Höhen Herdeckes und freuen uns über die intensive Zeit in der Natur,

die schöne Aussicht, über die Gegenwart der Schafe und über den puren Moment Leben.

Ablauf

 Die Schafwanderungen werden für Menschen, die sich vorher zu einer Gruppe von mindestens zehn, maximal fünfzehn  Personen organisiert haben, nach Absprache möglichst zu ihrem Wunschtermin geplant (individuelle Terminabsprache). Die Umsetzung ist natürlich von gewissen äußeren Umständen wie Lammzeit März, Stillzeit April , Schafschur Mai , Bock Oktober usw. abhängig.

 

Zudem wird es einen oder zwei Termine im Jahr geben, wo man sich einfach (einzeln oder als Familien) anmelden kann.

Diese werden dann auf der Homepage auf der Startseite zu finden sein und in der wärmeren Jahreshälfte stattfinden.

Nach der Vereinbarung eines Termins treffen wir uns am verabredeten Zeitpunkt, meist der aktuelle Standort der Schafe, der durch das Jahr im Raum Herdecke wechselt. Je nachdem, wie lang die Schafwanderung sein soll, machen wir uns von dort mit der kompletten 15köpfigen Herde, ihren Lämmern und unseren Hütehunden auf den Weg über kleine Wege und Gassen, durch den Wald und über die Höhen Herdeckes zum Zielort/HerzBerg-Weide, um dort inmitten der Schafe Picknick zu machen und innezuhalten. Die Schafe folgen uns dabei frei bei Fuß und erfreuen uns mit ihrem Glöckchenklang.

Je nach Wunsch, wandern wir danach zurück zum Ausgangspunkt. Die bewährte Dauer ist etwa insgesamt 120 - 180 Minuten, davon beträgt je nach Route der Fußmarsch an sich einmal 20-30 Minuten (Kleine Schafwanderung, 120 Min.)

oder zweimal 20-30 Minuten (Große Schafwanderung, 180 Min.) je nach individueller Planung und Wahl der Schwerpunkte.

Für manchen ist der Weg das Ziel, für andere ist es die Ruhe in der Natur bei den Schafen am Zielort.

Angebote und Beispiel-Planung

               Kleine Schafwanderung- Große Schafwanderung- Schweigsame Schafwanderung

Kleine Schafwanderung

120 Minuten, mind. 10 Pers., max. 15 Personen, 28 Euro pro Person, Termin und Uhrzeit nach Vereinbarung 

Im Lockdown ruht das Angebot.

Wir begleiten die Wanderung zu zweit.

 

10 Uhr Treffen am Treffpunkt

Vorstellung der Schafe, kleine Einführung zur Wanderung

10.30 Uhr Start der Wanderung

11.00 Uhr Ankunft am Zielort

Bewusst in die Ruhe gehen

11.15 Uhr Picknick 

nach Wunsch: Geschichte, Lieder

12.00 Verabschiedung

 

Große Schafwanderung

180 Minuten, mind. 10 Pers., max. 15 Personen, 34 Euro pro Person, Termin und Uhrzeit nach Vereinbarung 

Im Lockdown ruht das Angebot.

Wir begleiten die Wanderung zu zweit.

 

10 Uhr Treffen am Treffpunkt

Vorstellung der Schafe, kleine Einführung zur Wanderung

10.30 Uhr Start der Wanderung

11.00 Uhr Ankunft am Zielort

Bewusst in die Ruhe gehen

11.15 Uhr Picknick, (optional: Stockbrot, Punsch am Feuer)

nach Wunsch: Geschichten, Lieder, Wollarbeit

12.00 Rückweg

12.30 Ankunft an Ausgangspunkt, Ruhezeit bei den Schafen

13.00 Abschied

Schweigsame Schafwanderung

 

120 Minuten, mind. 10 Pers., max. 15 Personen, 28 Euro pro Person, Termin und Uhrzeit nach Vereinbarung

Im Lockdown ruht das Angebot.

Wir begleiten die wortlose Wanderung zu zweit.

 

10 Uhr Treffen am Treffpunkt

Vorstellung der Schafe, kleine Einführung zur schweigsamen Wanderung

Begrüßen der Stille

10.30 Uhr Start der schweigsamen Wanderung

11.00 Uhr Ankunft am Zielort

Bewusst die Stille halten und bei den Schafen in die Ruhe gehen

11.15 Uhr Picknick ohne Worte

11.45 nach Wunsch Gitarrenmelodien, kurzer Rückblick, Austausch

12.00 Abschied

 

 

                 Warum eine schweigsame Schafwanderung?

Bei der schweigsamen Wanderung geht es darum, durch den Verzicht auf Worte ganz in die Ruhe bei den Schafen zu kommen.

Wir möchten uns für die geplante Zeit  darauf konzentrieren, nicht zu sprechen und ganz bewusst zu schweigen und uns dabei für eine Weile des Gedankenballastes zu entledigen. Die Schafe können da ganz wunderbare Lehrmeister sein und uns helfen, ganz in den Moment einzutauchen, uns auf den Rythmus unserer Füße und auf die Geräusche des Waldes und der Schafe zu konzentrieren, während wir schweigend unsere Wanderung mit den Schafen machen.

Ein Pfiff der Schäferin, ein Bellen der Hunde, das Klingen der Glöckchen an den Hälsen der Schafe, die Geräusche des Waldes begleiten uns, während wir schweigen.

Mit wachen Sinnen zu beobachten, zu lauschen, zu riechen, zu fühlen, ohne dass uns der Bann des Intellekts, Formulierungen und Gespräche davon ablenken können, ist für diese zwei Stunden unser Ziel. Wir erlauben uns, für diese Zeit wortlos zu sein.

Uns von Bewertungen und Begrifflichkeiten ein Stück zu distanzieren und von der Hast des Alltags Abstand zu nehmen.

Wir können zur Ruhe kommen, Stress kann von uns abfallen, Entspannung kann entstehen.

Am Zielort angekommen, wollen wir die Stille weiter tragen, bei den Schafen rasten, den Wald beobachten oder die Augen schließen und auf der Weide ruhen, während die Schafe in unserer Nähe grasen oder auch bei uns lagern.

So kann ein intensives Erlebnis in der Natur entstehen, bei welchem wir uns nicht nur auf die Stille in der Gemeinschaft der uns umgebenden Menschen und Tiere einlassen, sondern auch auf eine neue Begegnung mit uns selbst.

Bitte wetterfeste Kleidung und Lunchpaket mitbringen