Berichte von den Patenschafen 2022

August 2022

 

Allen Schafen geht es gut! Die kleinen Hammel Rahu und Rani sind in die Bockgruppe zu Kollegin Anna von der Lohe nach Hattingen umgezogen, die Lämmer Solh, Fridur, Miru, Noah und Mirosh sind zusammen in Begleitung der Altschafe Jade, Josefine und Smilla in die liebevollen und natürlich schlachtfreien Hände von Carmen Schmidt nach Schwerte umgezogen und bilden hier eine neue kleine achtköpfige Herde und werden sorgsam umhegt.

Die anderen 21 HerzBerg-Schafe bleiben zusammen in unserer schlachtfreien Erhaltungszucht im Herdbuch und machen fast täglich intensive, kontaktfreudige Begegnungsarbeit mit verschiedenen Schulklassen, Familien und Einzelpersonen, derzeit ist viel los.

In diesem Jahr findet eine "Bockpause" bzw Lämmerpause statt,

2023 kommt dann der schöne Herdbuchbock Kjel und sorgt für Nachwuchs (2024).

Dann dürfen alle Lämmer von 2022 gedeckt werden- Nouki, Amani, Mira, Salome und Mona und die schöne Selma soll auch dabei sein :) Das wird aber alles noch ganz genau geplant, hierfür ist ja noch viel Zeit.

Aktuell können sich die Paten/Patinnen für eine Fortsetzung der Patenschaft bei uns (bis zum 15.10 2022) melden.

Es gab schon viele Rückmeldungen dazu, so dass sich die Schafe und Menschen freuen können, dass wir gemeinsam in dieser schönen Gemeinschaft unseren Weg fortsetzen werden. Herrlich! Ein großes Dankeschön an alle!

Der neue Termin für das Patenpicknick wird dann per Mail mitgeteilt!

23.07.2022

 

Derzeit ist Sommerpause, die 31 HerzBerg-Schafe pflegen die Weite Weide und haben nur vereinzelte Einsätze ebenso wie die anderen Tiergruppen. Alle holen Luft, um die zahlreichen Einsätze in der zweiten Jahreshälfte offen und kraftvoll anzugehen, vielen Menschen begegnen und viele intensive Kontakte haben zu dürfen. Die Lämmer sind gewachsen, sie gehen nur noch vereinzelt auf einen Schluck Milch zu ihren Müttern. Anfang August ziehen die kastrierten Böckchen Rahu und Rani in die Bockgruppe zu Kollegin Anna von der Lohe nach Hattingen, wo die anderen männlichen Nachkommen und Herdbuchbock Niko Nil aus unserer schlachtfreien Haltung stehen.

Die Lämmer Solh, Fridur, Miru, Noah, Mirosh und Jade, Josefine und Smilla ziehen um in die liebevolle, schlachtfreie Haltung von Carmen Schmidt. Smilla hat wegen ihrer X-Beine zunehmend Probleme, bei unseren zahlreichen, zuweilen wöchentlich stattfindenden Weidewechseln mitzuhalten und läuft immer als Letzte.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, dass sie in eine kleinere Herde ohne weite Weidewechsel umziehen darf, was uns, besonders nach der Geschichte mit ihrem behinderten Lamm Santi, natürlich nicht leicht fällt, was aber in ihrem Sinne ist. Einen besseren Platz kann sie nicht bekommen.

Die Lämmer Salome, Nouki, Amani, Mira und Mona  bleiben in der HerzBerg-Herde, die dann 21 Schafe umfasst.

Um die Mütter nach den vier geburtenreichen Jahren 2019-2022 pausieren zu lassen, haben wir beschlossen, ein Jahr "Lämmerpause" zu machen und den HerdBuchBock Kjell von Andre Zipfel erst im Herbst 2023 einzuladen:)

 

 

13.06.2022

Patenpicknick

 

 

Heute, beim großen Paten-Picknick, waren fast alle Schafpaten bei ihren Schafen und alle machten es sich 2 Stunden lang miteinander gemütlich.
Die Schafe wussten die Fürsorge ihrer Paten offensichtlich richtig zu schätzen und bedankten sich mit absolut verbindlichem
Kontaktliegen, mit Schafsruhe und Zuneigung.
Wir sind sehr froh und dankbar für diese Unterstützung aus dem Hintergrund!
Noch mal ein großes Dankeschön an alle Schafpaten der HerzBerg-Herde🙏Auch an die, die heute nicht da sein konnten!
Wir haben an euch gedacht!

Es gibt, wie bereits mitgeteilt, nun eine Whastsapp-Gruppe, in der regelmäßig Fotos und Videos von den Schafen geteilt werden, wer auch noch aufgenommen werden möchte, möge uns eine email schreiben :)

 

1.5.2022

 

Seit knapp drei Wochen ist die HerzBerg-Herde mit ihren Lämmern nun von der Stallweide aufgebrochen und unterwegs zu neuen grünen Weiden, erst ging es auf die Doppelweide, dann auf die alte Weide , nun grasen alle zufrieden auf der Birkenweide und fast jeden

Tag besucht eine Kindergartengruppe oder eine Schulklasse die Schafe, um unser Angebot Schafzeit, das durch die Bürgerstiftung Herdecke gefördert wird,  wahrzunehmen.

Die Lämmer werden dabei immer zutraulicher und alle Schafe genießen die gute Pflege durch soviele achtsame Kinderhände, die alle Schäferarbeiten mit ganzem Herzen ausführen, beim Feuer aufmerksam dem Lied und der Geschichte vom mutigen Schäfer lauschen

und anschließend ein kleines Wollarmband als Erinnerung an das Geschenk der Schafe herstellen.

Die Schafe freuen sich alle schon sehr auf ihre lieben Paten und das Patenpicknick, dass am 11.6.2022 hoffentlich mit allen 31 Paten ansteht. Dazu erhalten alle noch eine Nachricht zum Treffpunkt Ende Mai!

 

26.3.2022

Die Lammzeit ist vollbracht, wir sind sehr dankbar und fröhlich.

Mit der Geburt von zwei wunderschönen Zwillingsmädchen Salome (Hebräisch: Frieden) und Solh ( Persisch: Frieden) hat heute unsere liebe Sally Krainer Steinschaf unsere Lammzeit beendet. Von 7 Mutterschafen wurden uns 12 Lämmer geschenkt, 5 mal Zwillinge und zwei Einlinge, sechs Jungs und sechs Mädchen, alle topfit und fidel, alle mit einem Namen, der Frieden bedeutet.
Derzeit leben nun 23 große und kleine Krainer Steinschafe in unserer kleinen schlachtfreien Erhaltungszucht, zusammen mit vier Merinomixen und vier Coburgern. 🙏❤️
In folgender Reihenfolge wurden von Ihren/Euren Patenschafen diese wunderbaren Lämmer geboren:
Muriel --Mira am 3.3.2022
Marla --Mona und Miru 4.3.2022
Fey--Fridur 10.3.2022
Raya--Rahu und Rani11.3.2022
Arvy-- Amani und Nouki Flaschenlamm  13.3.2022
Mari--Noah und Mirosh 15.3.2022
Sally--Salome und Solh  25.3.2022
Wir konnten alle Geburten begleiten und an der einen oder anderen Stelle helfen.
Alle Mutterschafe sind wunderbare Schafmütter und führen ihre Lämmer liebevoll und sorgsam in das Schafsleben ein.
Nouki Flaschenlamm verbringt immer mehr Zeit auf der Weide und immer weniger Zeit bei uns zu Hause. Sie ist ein wunderbares kleines Schaf, was an der Seite der Hunde eben soviele Bocksprünge macht, wie mit den 11 anderen Lämmern in der Herde. Bald kann sie ganz dort wohnen.
Willkommen, Ihr neuen Wesen.

Muriel/Mira             Marla/Mona/Miru                     Fey/Fridur                    Raya, Rahu/Rani                                Arvy/Amani, Anouk  Mari/Noah/Mirosh       Sally/Solh/Salome

03.03.2022
Wir begrüßen die kleine Mira auf der Welt- ihr Name kommt aus dem Russischen und bedeutet Frieden. Sie wurde heute Mittag geboren, nachdem wir schon am Morgen bemerkten, dass Muriel schneller atmetet als sonst. Wir bleiben den ganzen Tag bei der Herde und begleiteten die Geburt.
Die Erstgebärende hat ihre Sache sehr gut gemacht und am Mittag diese vitale feingliedrige Lamm zur Welt gebracht.
Mira ist ein Krainer Steinschaf, so wie ihre Mutter Muriel und ihr Vater Niko Nil, beide von unserem Begegnungshof HerzBerg Herdecke im
HerdBuch unserer kleinen schlachtfreien Erhaltungszucht ❤️wir sind dankbar !
Sechs weitere Krainer Schafe erwarten in den nächsten Tagen Nachwuchs 🍀
18.02.2022
Noch eine Woche  bis zum
Start der Lammzeit ! Die Fotos zeigen unsere
7 trächtigen Krainer Steinschafe
Hier links seht Ihr Arvy,
unten :
Sally, Marla, Mari, Fey, Raya, Muriel
alle haben ein beginnendes Euter und einen runden Bauch, bei Mari und Fey tippen wir derzeit vom Bauchumfang und Hunger auf Zwillinge...wir sind sehr aufgeregt, wieviele Lämmer in welcher lustigen Färbung und mit welchem besonderen Charakter geboren werden...
da wir nicht schlachten, ist jeder gleich willkommen,
Männlein wie Weiblein :)
In diesem Jahr geben wir das erste Mal Lämmer in schlachtfreie Haltung ab, das wird sicher nicht leicht :D
Die Schafpaten dieser Schafe sind bestimmt auch ein bisschen aufgeregt, oder?
 

04.02.2022

 

Jetzt heißt es viel Heu futtern!

Durch das dauerhaft nasse Wetter ist die Weide sehr matschig geworden. Die Schafe halten sich viel im Offenstall auf und fressen drei Ballen Heu am Tag, dazu einen halben Sack Möhren, die wir täglich in Scheiben schneiden und die sieben trächtigen Tiere, Mari, Sally, Marla, Muriel, Arvy, Raya und Fey bekommen zwei Hände Kraftfutter am Tag, da sie einen besonderen Bedarf an Energie und Vitaminen haben. Dazu stehen eine große Auswahl verschiedener Minerallecksteine zur Verfügung und sie haben eine etwa 2 ha große Weide, auf welcher sie herumwandern aber zur Zeit nur wenig leckere Grashalme finden.

Nur noch 23 Tage, bis die Geburten beginnen können, je nachdem, wann Zuchtbock Nil in der Deckzeit auf der Hochzeitsweide vom 6. Oktober- 13.November 2021 gedeckt hat, findet etwa 145-150 Tage danach die Lammung beim jeweiligen Muttertier statt.

Wir erkennen das etwa ein bis zwei Tage vorher relativ gut bei unseren ab Ende Februar zweistündlichen Kontrollgängen bei den Schafen

an körperlichen Veränderungen und an typischen ungewöhnlichen Verhaltensweisen wie "von der Herde absondern", mit den Füßen scharren, zurückblicken und anderen kleinen Hinweisen. Inzwischen wissen wir schon, worauf es ankommt, sind aber jedes Jahr aufs Neue aufgeregt und hoffen, dass es alle Tiere gut schaffen und bald gesunde Lämmer bei uns herum toben können. Derzeit wirft die Nähe des Wolfes in Hagen große Schatten und macht viel Arbeit und Extra-Kosten, da wir alle (!) Zäune umrüsten und extra sichern müssen. Hoffen wir, dass er einen großen Bogen um unsere Schafherde macht!

26.01.2022
Arbeiten rund ums Futter
Unsere trächtigen Schafe benötigen jetzt mehr und mehr gutes Futter - Heu, Möhren, gut dosiertes Kraftfutter, Mineralfutter und die Geliebten Möhren - und natürlich warmes Stroh für ein weiches Bett - Anfang März kommen die Lämmer .
Die letzten sechs Wochen sind besonders wichtig, jetzt legen die Lämmer an Gewicht zu und die Mütter müssen mehr Energie aufbringen, um sich selbst und die Kleinen im Bauch gut zu versorgen und die bald beginnende Milchproduktion gut zu schaffen 🙏
Wir freuen uns dermaßen auf den Frühling und die kleinen Lämmer dieser vom
Aussterben bedrohten, faszinierenden Schafrasse Krainer Steinschaf, die bei uns in schlachtfreier Erhaltungszucht im HerdBuch leben.
Das bedeutet natürlich mehr Mühe und Kosten bei der Haltung oder Vermittlung in schlachtfreie Hände, macht uns aber super glücklich und die Schafe auch.
Ausserdem verdienen sie ihr Futter mit der verbindlichen Begegnungsarbeit und ihrer zutraulichen Art erfolgreich 🤗

01.01.2022

 

Alle Tiere haben das Silvesterfest, das nicht so böllerfrei, wie erwartet, verlaufen ist, gut überstanden.
Bei unseren 19 HerzBerg-Schafen auf der Weide herrscht Ruhe und Entspannung, in den Bäuchen von derzeit sieben Krainer Steinschafdamen (Mari, Sally, Marla, Muriel, Fey, Arvy und Raya) wachsen die Lämmer, die Mitte März geboren werden und auf welche wir in unserer schlachtfreien Erhaltungszucht im Herdbuch riesig freuen. Da man nie weiß, ob ein Schaf ein, zwei oder drei Lämmer erwartet, wird es richtig spannend. Erstgebärende, die weniger Erfahrung haben, so wie Marla, Muriel, Fey und Arvy bekommen meist ein Lamm, so hat es die Natur weise eingerichtet. Ausnahmen bestätigen die Regel...
Mari und Sally lammen zum vierten Mal. Mari hat uns seit 2019 Mia Mocca, dann 2020 Marla und Muriel und 2021 Merida und Mu geschenkt.
Sally hat 2019 Sirius, 2020 Silas und 2021 Selma geboren.
Was für eine Bereicherung der Herde. Sie haben immer problemlos gelammt, wir hoffen, dass es auch in diesem Jahr so sein wird. Dazu muss man sagen, dass wir, wenn der Tag 145 nach dem ersten Besuch des Bocks angebrochen ist, fast rund um die Uhr bei der Herde sind, damit wir bei allen Geburten in der Nähe sind, um notfalls helfen zu können. Das wird eine spannende, anstrengende Zeit mit vielen aufregenden und  aufreibenden Momenten. Raya ist auch eine erfahrenen Mutter, sie kommt allerdings aus einer anderen Herde, so dass wir die Lammzeit mit ihr auch zum ersten Mal erleben.
Ebenso spannend wird, wieviele weibliche und männliche Lämmer geboren werden. 
Jedes Jahr versuchen wir vorher schon zu raten, wie es sein wird, das ist ein bisschen wie Lotto spielen und macht Spaß und sehr neugierig. Viele der Nachkommen werden bei uns in der Herde bleiben,
Das erste Mal geben wir aber auch einige Lämmer, darunter auch männliche, ab August 2022,
in gute, schlachtfreie Hände ab.
Mal sehen, wie schwer uns das fallen wird!
Alle Schafe haben liebe Paten bekommen und auch für fünf von den sieben Tieren der Bockgruppe wurde bereits eine Patenschaft vergeben- das ist so wundervoll und macht uns superglücklich.
Wir beweiden in diesem Jahr viele zusätzliche grüne Winterweiden, die uns angeboten wurden.
So sind wir immer wieder von Weide zu Weide zu Fuß unterwegs.
Die nächsten Besuche von Einzelpersonen, Familien und Schulklassen sind auch schon angekündigt.
Wir freuen uns riesig auf ein neues Jahr inmitten der Menschen und Tiere und die kostbaren Momente ihrer Begegnung im Kontakt mit der Natur und der unausgesprochenen Aufforderung, diese zu wertschätzen und zu schützen. Viele kleine und große Impulse können hier entspringen und uns weiter voranbringen im bewussten Übernehmen der Verantwortung für diesen wunderbaren Planeten, der uns mehr denn je braucht.
In diesem Sinne wünschen wir allen einen guten Start in ein glückliches, gesundes neues Jahr mit viel Zeit für und mit der Natur und freuen uns auf ein Wiedersehen spätestens beim Patenpicknick im Juni.
Nehmen Sien gerne als kostenfreie Veranstaltung auch die Jahreszeitenfeste war, um Zeit mit ihrem Patenschaf zu verbringen  oder buchen eine Auszeit bei den Schgafen mit Patenrabatt.

09.01.2022

 

Hier ein lieber Gruß an alle Paten, die HerzBerg-Schafe freuen sich jetzt schon auf den Frühling und das näherrückende PATENPICKNICK, während sie im trockenen Offenstall stehen und die Lämmer in den Bäuchen von wachsen! Sie würden sich auch über iHRE PATEN beim Frühlingsgruß, der am 3.4.201 stattfindet, freuen. Man kann sich jetzt schon per email anmelden.

Mia Mocca lässt liebe Grüße bestellen, sie ist, nachdem sie ihren Lieblingsmenschen getroffen hat,

mit diesem in eine andere schlachtfreie Herde umgezogen und erwartet ebenfalls Nachwuchs.

Es ist schön, zu wissen, dass es Ihr so gut geht.