Tagebuch 2022

25.9.2022

 

Eindrücke vom Herbstgruss mit 60 Besuchern
Wir haben bei schönstem Wetter die Schafe versorgen und lange bei Ihnen ruhen dürfen, haben gesungen und gelacht, geschwiegen, gedankt, gegrüßt und gebastelt.
Danke an alle, die da waren, auch an Herrn Herbst!
Foto links: Inga Schnepel

 

11.09.2022
Schön war es beim Regionalgruppentreffen NRW des BTI, Bundesverband Tiergestützte Intervention ☺️
Der Fokus lag diesmal auf dem
Thema Tier-Ethik und zu Gast waren drei engagierte Damen der Hühnerrettung NRW - ganz großes Kino und sehr Inspierirend

 

23.August 2022

 

Jeden Freitag besuchen Border Collie Enyo und Bearded Collie Mix Lana mit mir eine Wittener Grundschule, um den Kindern den Kontakt mit Hunden zu ermöglichen und dabei ganz unbemerkt verschiedene soziale Kompetenzen, das Gemeinschaftsgefühl, die Teamfähigkeit, Rücksichtnahme, Ruhe und Gelassenheit aber auch das Erlebnis der Selbstwirksamkeit erfahrbar zu machen und das Selbstvertrauen der Kinder erfolgreich zu stärken. Gemeinsames Musizieren und draußen in Bewegung kommen, gehört ebenfalls zum
Programm „ HerzBerg-Hundezeit“, wie Entspannungsübungen und Entschleunigung.
Dabei machen die Hunde eine ganz besonders gute Arbeit! Sie profitieren von ihrer guten Ausbildung und der langjährigen Erfahrung, und können entspannt und offen in den Kontakt mit den Kindern treten.
Das ist für alle Seiten eine Win-Win- Situation oder sollen wir besser sagen: eine Wuff-Wuff-Situation ?😃
Die Hunde sind auch in Seniorenheimen, Behinderteneinrichtungen uvm im regelmäßigen Einsatz .

20.08.2022

Bestanden !
Jedes Jahr erfolgt die
Nachprüfung/Rezertifizierung
Therapiebegleithundeteam-Team
-nach ESAAT-Standar-
Juhuuuuu!
Border Collie Enyo war spitze und hat ohne Fehler gearbeitet !
Wir arbeiten auch 2022/23 als geprüftes Therapiebegleithunde-Team mit Leidenschaft und Hingabe weiter, dankbar zusammen wirken zu dürfen.

August 2022

Intensive Schafbegegnungen
Jeden Tag besuchen uns die Schulklassen und teilen mit den Schafen Achtsamkeit und Ruhe, Gemeinschaftsgefühl und Dankbarkeit, Freude und Liebe. Jedes einzelne Wesen ist einzigartig und wichtig, sagen und zeigen uns die Schafe, und kann in einer Gemeinschaft, die zusammen hält, besonders wirksam sein. So ruhen wir bei den Schafen , versorgen sie beschwingt mit Wasser, Heu , Möhren und was sie sonst noch so brauchen, hören von ihrer besonderen Art zu leben und singen das „Lied vom fröhlichen Schäfer“.
Anschließend verarbeiten wir das Geschenk der Schafe, die zarte Wolle, zu einem Glücksarmband und machen uns mit dem Satz auf den Lippen „Das war der schönste Tag“ wieder auf den Weg nach Hause. Nächsten Monat sehen wir uns wieder!
Und die Schafe legen sich nieder und träumen von diesen liebevollen Kindern und einer friedlichen Welt, in der alle zusammen halten🙏

23.07.2022

 

Derzeit ist Sommerpause, die HerzBerg-Schafe pflegen die Weite Weide und haben nur vereinzelte Einsätze ebenso wie die anderen Tiergruppen. Alle holen Luft, um die zahlreichen Einsätze in der zweiten Jahreshälfte offen und kraftvoll anzugehen, vielen Menschen begegnen und viele intensive Kontakte haben zu dürfen. Die Lämmer sind gewachsen, sie gehen nur noch vereinzelt auf einen Schluck Milch zu ihren Müttern. Anfang August ziehen die kastrierten Böckchen Rahu und Rani in die Bockgruppe zu Kollegin Anna von der Lohe nach Hattingen, wo die anderen männlichen Nachkommen und Herdbuchbock Niko Nil aus unserer schlachtfreien Haltung stehen.

Die Lämmer Solh, Fridur, Miru, Noah, Mirosh und Jade, Josefine und Smilla ziehen um in die liebevolle, schlachtfreie Haltung von Carmen Schmidt. Salome, Nouki, Amani, Mira und Mona  bleiben in der HerzBerg-Herde, die dann 21 Schafe umfasst. 

Auch bei den Hühnern hat sich Nachwuchs eingestellt: vier Hähne und fünf Hennen sind bei uns als lustige gelbe Küken Anfang Juni geschlüpft und inzwischen zu fidelen Junghennen und Hähnen heran gewachsen.

Für alle Hähne haben wir gute schlachtfreie Plätze gefunden, die Hennen Kelly,Goldie, Meise und Hermine bleiben bei uns.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und das Zusammenleben (auch mit unserer bunten und durch weitere Notmeerschweinchen bereicherten Kleintiergruppe), das von der unerlässlichen, rücksichtsvollen Begleitung der beiden Hunde Lana und Enyo und Katze Moira geprägt ist, die immer zur Seite sind und alle Tiergruppen friedlich, fast schützend begleiten.

 

19.06.2022

Sommergruß

Intensive Eindrücke von einem noch intensiveren Sommer-Gruß, wo wir uns diesmal in relativ kleiner Runde einfanden, um bewusst auf die Fülle der Natur zu schauen, ganz im Moment anzukommen, Schafsruhe zu tanken, Geschichte und Lieder zu teilen und vor allem die große Dankbarkeit zu fühlen.

18.06.2022

Erdfest 2022

In diesem Jahr kam eine Gruppe lieber Menschen mit Sandra und Friedrich Laker aus Dortmund zu Fuß den weiten Weg zu unserer Waldzeltweide in Herdecke und fand mit uns gemeinsam nach der ausführlichen Begrüßung unserer lieben Schafe, am Rande der Weide unter dem grünen kühlen Laubdach des Waldes zur Ruhe. Mit dem Impuls, auf das uns mit der Erde Verbindende, die Fülle und den Frieden der Natur hin zu spüren, schlossen wir gemeinschaftlich die Augen und begaben uns in einige Minuten des Schweigens, während die Schafe nahezu lautlos bei uns grasten oder lagerten.

Dann wanderten wir uns an das andere Ende der Weide und eröffneten mit einem Räucherritual in der Runde der Menschen, Schafe und Hunde, einen kleinen „Gottesdienst“ der sich aber ganz auf die Natur richtete. Mit Staunen über die vier Elemente, die uns und alles andere „bauen“ und uns so gleich machen, mit allem, was uns umgibt und damit auch unsere Verantwortlichkeit dafür andeuten, saßen wir um unseren Tisch, der mit Blumen und Edelsteinen(Erde), einer Wasserschale (Wasser), einer dicken Kerze (Feuer) und der Räucherschale (Luft) gedeckt war. Hier sangen wir verschiedene passende Lieder und teilten Texte und Gedanken, die sich dem ganz Kleinen im Großen und dem Großen im Kleinen zuwandten, nachspürten und dankten. Auch ein selbst gemachtes Friedenslied teilten wir in Sehnsucht nach Frieden zwischen allen Wesen an allen Orten unserer wunderbaren Welt.

Verschiedene Instrumente wie Flöte, Gitarre, Klangschale, Ukulele u.a. verzauberten diese wunderbaren Stunden.

Das Erdfest hatte dieses Jahr einen meditativen Charakter, bei welchem wir die Erde unter uns als Boden, der alles Lebendige rund um den Globus hervorbringt und trägt und den Frieden, der zwischen den Wesen an diesem Ort herrschen kann, erleben konnten. Die zutraulichen HerzBerg-Schafe lagerten dabei besänftigend bei uns, legten Ihre Köpfe in unseren Schoß und begleiteten so mit gütiger beruhigender Geste unsere kleine Zeremonie auf der HerzBerg - Waldzeltweide inmitten ungestörter Natur.

Ein Vorsatz in diesem Jahr war: Wir wollen auch weiterhin, jenseits der Feste und Zeremonien, jeden Tag ohne Worte Danke sagen und ein Versprechen der Fürsorge für Mensch, Tier und Planet Erde geben. Wir wollen die aktive Hilfe in kleinen Gesten, die immer größer werden dürfen und so dem Planeten wirklich helfen, wachsen lassen und uns aus der Komfortzone in das Glück des engagierten Umweltbewusstseins begeben und dabei keine Mühe scheuen, es „anders“ und besser zu machen und alte, für die Erde schädliche Gewohnheiten abzulegen.

Dabei wollen wir geduldig mit uns sein aber auch diszipliniert.

Beim Erdfest im nächsten Jahr werden wieder hier zusammen kommen und diesen Vorsatz auf seinen Erfolg prüfen, wir werden berichten und jeder Besucher ist dann aufgerufen, auch ein passendes Lied oder einen Gedanken oder Text beizusteuern, der bis dahin, so wie unsere täglichen Taten für die Erde, reifen und wachsen kann.

13.06.2022

 

Patenpicknick

Heute, beim großen Paten-Picknick, waren fast alle Schafpaten bei ihren Schafen und alle machten es sich 2 Stunden lang miteinander gemütlich.
Die Schafe wussten die Fürsorge ihrer Paten offensichtlich richtig zu schätzen und bedankten sich mit absolut verbindlichem
Kontaktliegen, mit Schafsruhe und Zuneigung.
Wir sind sehr froh und dankbar für diese Unterstützung aus dem Hintergrund!
Noch mal ein großes Dankeschön an alle Schafpaten der HerzBerg-Herde🙏Auch an die, die heute nicht da sein konnten!
Wir haben an euch gedacht!

8.5.2022

 

Einmal wöchentlich sind wir mit den Hunden für 90 Minuten in einer Wittener Grundschule, um den achtsamen Umgang mit den Hunden zu trainieren aber mindestens ebenso gründlich soziale Kompetenzen, Gemeinschaftsgefühl und den Zusammenhalt in der Gruppe zu fördern. Die Hunde machen dabei eine einzigartige Arbeit-geduldig, zugewandt, ruhig, interessiert, verbindend- dabei stresstolerant und entspannt. Lanas langjährige Erfahrung als Schulhund zahlt sich dabei ebenso aus, wie Enyos Ausbildung als Pädagogikbegleithund. Das gemeinsame Musizieren und Singen darf natürlich auch nicht fehlen und mit unserem HerzBerg-Hundelied verbinden wir Lehrreiches zu den Hunden mit unserem Herzen, der Freude an der Musik und dem Staunen darüber, was wir alles können. Wir sind sehr glücklich, so eine sinnvolle Arbeit machen zu dürfen. 

 

1.5.2022

 

Unser Flaschenlamm Nouki entwickelt sich weiterhin prächtig. Sie wohnt schon seit drei Wochen ganz in der Herde, nachdem sie seit der Geburt und dem Verstoßenwerden durch ihre Mutter Arvy, die nur die Schwester Amani angenommen hat,

drei Wochen bei uns zu Hause wohnte.

Sie schloss sich den Hunden und uns wie ein drittes Hündchen an, schlief mit im Hundekorb und hielt uns tatsächlich überhauot nicht auf Trab.

Nachts schlie sie immer durch und tagsüber verbrachte sie an unserer Seite, darunter viel Zeit mit uns in der Herde,

ab der dritten Woche tagsüber auch alleine , ab der vierten Woche schlief sie dort.

Noch immer bekommt sie zweimal am Tag die Milchflasche, aber Heu und Gras wird schon verlässlich aufgenommen.

Nouki ist sehr anhänglich, hat aber ebenso viel Freude daran, mit den anderen Lämmern zu spielen. Nouki ist gewohnt, Auto zu fahren und mit den hunden loszuziehen, eine neue besondere Mitarbeiterin :)

20.4.2022

 

Endlich ziehen wir los auf grüne Weiden, wo wir immer ein paar Tage oder Wochen bleiben und dann zur nächsten Weide ziehen… Die HerzBergSchafe und der Border Collie Enyo freuen sich schon 😇
es geht los auf die Doppelweide , dann alte Weide, Birkenweide, Hügelweide, Lange Weide , Zauberweide und die Kräuterweide am Gkh, dann wieder Waldzeltweide und die Runde von Neuem
Herrlich 🙏

 

14.4. und 15.4. 2022

Windspiel Ferienbetreuung

Nachhaltige Ferien bei HerzBerg Herdecke

 

In diesen zwei Tagen möchten wir die Natur und die Elemente hautnah erleben, wir tauchen ein in ein buntes Schaffen bei den Schafen, erledigen alle Arbeiten des Schäfers ausführlich und liebevoll, trainieren mit dem Hund, machen eine Kräuterwanderung und stellen das eigene Kräutersalz des Schäfers her, backen Stockbrot am Feuer, singen und musizieren in der Gemeinschaft der Menschen und Tiere, hören Geschichten und stellen nicht zuletzt etwas schönes Österliches aus Wolle her.

13.4.2022

In den letzten Tagen  war es wieder besonders intensiv. Beim Besuch einer Familie aus der Ukraine  und später eines Kindergartens aus Herdecke und einer Schulklasse aus Silschede, nahmen die Schafe alle Besucher in ihre Mitte, gingen ausführlich und natürlich immer freiwillig in besonders verbindlichen Kontakt, als wüssten sie, dass wir dies gerade besonders brauchen.

Dank an alle Wesen.

25.3.2022
Mit der Geburt von zwei wunderschönen Zwillingsmädchen Salome (Hebräisch: Frieden) und Solh ( Persisch: Frieden) hat heute unsere liebe Sally Krainer Steinschaf unsere Lammzeit beendet. Von 7 Mutterschafen wurden uns 12 Lämmer geschenkt, 5 mal Zwillinge und zwei Einlinge, sechs Jungs und sechs Mädchen, alle topfit und fidel. Wir sind sowas von dankbar und fröhlich. Derzeit leben nun 23 große und kleine Krainer Steinschafe in unserer kleinen schlachtfreien Erhaltungszucht, zusammen mit vier Merinomixen und vier Coburgern. 🙏❤️
Eine kleine Friedenstaube auf der Stirn des letzten Lamms dieser Lammzeit, in denen alle Lämmer den Namen Frieden in verschiedenen Sprachen dieser Welt erhielten, machte uns besonders froh. Möge es ein gutes Zeichen sein, kleine Salome !
Frieden unter allen Wesen !

 

12.3.2022
Hier sind unsere bislang geborenen sechs Lämmer von vier Mutterschafen im Alter von einer Woche bis einem Tag.
Mira von Muriel
Mona und Miru von Marla
Fridur von Fey
Rani und Rahu von Raya
Alle Namen bedeuten Frieden,
Mona bedeutet Hoffnung und Rani Freude🍀
Drei weitere Krainer Steinschafe erwarten
jetzt noch Lämmer 🥰
Wir freuen uns!
4.3.2022
Willkommen, ihr zwei, viel zu früh auf dieser Welt, aber Hoffnung (Mona) und Frieden ( Miru) konnten wohl nicht warten 🙏wir unterstützen Euch Winzlinge, wo es geht, ohne zu sehr in die Bindung zu Eurer Krainer Steinschaf-Mutter Marla rein zu funken , die , obwohl sie mit dieser zu frühen Geburt und als Erstgebärende mit Zwillingen erst sehr überfordert war, Euch nun mit besten Muttereigenschaften betüddelt.
Wir hoffen, Ihr schafft das !
Bitte drückt die Daumen 🙏
3.3.2022
Wir begrüßen die kleine Mira auf der Welt- ihr Name kommt aus dem Russischen und bedeutet Frieden. Sie wurde heute Mittag geboren und ist ein Krainer Steinschaf, so wie ihre Mutter Muriel und ihr Vater Niko Nil, beide von unserem Begegnungshof HerzBerg Herdecke im
HerdBuch unserer kleinen schlachtfreien Erhaltungszucht ❤️wir sind dankbar !
Sechs weitere Krainer Schafe erwarten in den nächsten Tagen Nachwuchs 🍀

Hier gibt es immer wieder aktuelle Berichte aus dem Tagebuch von  HerzBerg Herdecke und den lieben Tieren.

01.03.2022

 

Die Herde wächst und gedeiht und wir suchen daher weitere Standorte/Weiden im Raum Herdecke,

gerne mit der Option auf langfristige Nutzung mit Festzaun und Unterstand und der Möglichkeit, dort unsere umweltpädagogische Arbeit zu machen.

Wir kommen andernfalls aber auch gerne mit mobilen Zäunen und Weidezelt.

Für Tipps und Hinweise sind wir sehr dankbar!

28.02.2022
Die Lammzeit beginnt. Derzeit halten wir uns fast durgehend bei den Tieren auf, mindestens aber kontrollieren wir alle zwei Stunden, ob die Geburten beginnen. Raya, Marla und Muriel sehen so aus,
als wenn es jederzeit losgehen könnte und sind nun auch am Tag 145 der Trächtigkeit angekommen, die anderen vier- Mari, Sally, Fey und Arvy, könnten in den nächsten Tagen dran sein...
Die furchtbaren Ereignisse in der Welt aber werfen ihren Schatten auf diese sonst so erwartungsvolle, dem Leben zugewandte Zeit.
Aufgrund dessen suchen wir aktuell
männliche und weibliche Vornamen in allen Sprachen der Welt, die die Bedeutung "Frieden" haben
oder etwas dem Wort Verwandtes .
Wir wollen möglichst alle 7-21 Lämmer, die in den nächsten Tagen geboren werden können,
einen Namen geben, der Frieden bedeutet.
Mira, Miran, Frieda, Fridu, Salome...sind schon in der engeren Auswahl :)
Da bei uns die Lämmer immer mit dem Anfangsbuchstaben der Mütter benannt werden stehen uns nämlich folgende Anfangsbuchstaben zur Verfügung :
M, A, F, R, S. 
Möge der Frieden schnell zurückkehren. :(
 

20.02.2022

 

Während wir in die letzte Woche vor den Lammungen gehen und die Bäuche wachsen, haben die HerzBerg-Schafe immer noch viel Interesse an unseren Klienten und dem innigen Kontakt mit den Menschen. Sie genießen unsere Gegenwart, die Zuwendung und die Ruhe, mit der wir ihnen begegnen, denn uns ist bewusst, dass die Schafe sich nun auf ihren Nachwuchs einstellen wollen.
Sie lagern bei uns und lauschen unseren Geschichten und Liedern und vielleicht spüren sie, während wir sie striegeln und streicheln, dass wir jetzt schon ihre Kinder, egal ob männliches oder weibliches Lamm, in unserer schlachtfreien Haltung willkommen heißen.
Dies ist ein guter Ort, um Lämmer zur Welt zu bringen,
um gemeinsam über die Natur zu staunen, Gemeinschaft zu erleben und mit respektvoller Geste all das Lebendige in der Welt wertzuschätzen, um uns herum und in uns selbst.
 
18.2.2022
Noch eine Woche  bis zum
Start der Lammzeit ! Die Fotos zeigen unsere
7 trächtigen Krainer Steinschafe, die von HerdBuchBock NikoNil Lämmer erwarten -
in unserer Herde leben aber auch noch 4 weitere Krainer,
4 MerinoMixe u d 4 Coburger Füchse -
alles Wollschätzchen ohnegleichen ❤️💚
Hier links seht Ihr Arvy,
unten :
Sally, Marla, Mari, Fey, Raya, Muriel
alle haben ein beginnendes Euter und einen runden Bauch, bei Mari und Fey tippen wir derzeit vom Bauchumfang und Hunger auf Zwillinge...wir sind sehr aufgeregt, wieviele Lämmer in welcher lustigen Färbung und mit welchem besonderen Charakter geboren werden...
da wir nicht schlachten, ist jeder gleich willkommen,
Männlein wie Weiblein :)
In diesem Jahr geben wir das erste Mal Lämmer in schlachtfreie Haltung ab, das wird sicher nicht leicht :D
 

2.2.22

Der Countdown beginnt:

Ende Februar ist die Tragzeit von etwa 145-150 Tagen und und es beginnen die ersten Geburten. Darauf freuen wir uns ganz besonders!

Derzeit rüsten wir alle Zäune unserer Standorte nach, da der Wolf in Hagen, einer von uns 12 km entfernten Stadt, gesichtet wurde. Ein beunruhigendes, aufwändiges und kostspieliges Unterfangen! Alle Standorte, insgesamt mehrere Hektar, werden nun nachgerüstet. Als sicherste Version wurde uns vom Herdenschutz des Schafzuchtverbandes der bestehende Stromzaun beschrieben, dem zusätzliche hohe Pfosten, Breitbandlitze und Flatterband zugefügt werden, zudem verändern wir unseren Offenstall so, dass er geschlossen werden kann, sollte der Wolf in unmittelbarer Nähe gesichtet werden.
Wir tun alles, um unsere lieben Schafe bestmöglich zu schützen und ruhig schlafen zu können.
 

Leider gehören wir nicht zum ausgewiesenen Wolfsgebiet, was förderfähig wäre. Wer uns mit einer Spende unterstützen möchte, kann das gerne tun unter

Unterstütze HerzBerg Herdecke 

26.01.2022

Arbeiten rund ums Futter
Unsere trächtigen Schafe benötigen jetzt mehr und mehr gutes Futter - Heu, Möhren, gut dosiertes Kraftfutter, Mineralfutter und die Geliebten Möhren - und natürlich warmes Stroh für ein weiches Bett - Anfang März kommen die Lämmer .
Die letzten sechs Wochen sind besonders wichtig, jetzt legen die Lämmer an Gewicht zu und die Mütter müssen mehr Energie aufbringen, um sich selbst und die Kleinen im Bauch gut zu versorgen und die bald beginnende Milchproduktion gut zu schaffen 🙏
Wir freuen uns dermaßen auf den Frühling und die kleinen Lämmer dieser vom
Aussterben bedrohten, faszinierenden Schafrasse Krainer Steinschaf, die bei uns in schlachtfreier Erhaltungszucht im HerdBuch leben.
Das bedeutet natürlich mehr Mühe und Kosten bei der Haltung oder Vermittlung in schlachtfreie Hände, macht uns aber super glücklich und die Schafe auch.
Ausserdem verdienen sie ihr Futter mit der verbindlichen Begegnungsarbeit und ihrer zutraulichen Art erfolgreich 🤗

01.01.2022

Alle Tiere haben das Silvesterfest, das nicht so böllerfrei, wie erwartet, verlaufen ist, gut überstanden. Bei unseren 19 HerzBerg-Schafen auf der Weide herrscht Ruhe und Entspannung, in den Bäuchen von derzeit sieben Krainer Steinschafdamen (Mari, Sally, Marla, Muriel, Fey, Arvy und Raya) wachsen die Lämmer, die Mitte März geboren werden und auf welche wir in unserer schlachtfreien Erhaltungszucht im Herdbuch riesig freuen. Alle Schafe haben liebe Paten bekommen und auch für fünf von den sieben Tieren der Bockgruppe wurde bereits eine Patenschaft vergeben- das ist so wundervoll und macht uns superglücklich. Wir beweiden in diesem Jahr viele zusätzliche grüne Winterweiden, die uns angeboten wurden. So sind wir immer wieder von Weide zu Weide zu Fuß unterwegs. Die nächsten Besuche von Einzelpersonen, Familien und Schulklassen sind auch schon angekündigt. In der Hühnertruppe herrscht fröhliches geselliges Leben, die beiden Bruderhähne Floh und Jakob, die bei uns im Juni 2021 geschlüpft sind, bereichern das lustiges Leben in der 11köpfigen Truppe, die nächste Woche wieder auf Einsatz in die verschiedenen Einrichtungen loszieht und die Menschen bei der Einzelförderung vor Ort begrüßt. Deutlich ist zu beobachten, dass die beiden Hähne andere Aufgaben, als die Hühnerdamen innehalten: dazu gehört Leckerchen melden, auf erhöhten Plätzen die Lage beobachten und Gefahren melden, wichtiges Aufundablaufen und selten einmal auch Krähen! Wir schätzen diese Verstärkung der Truppe sehr! Gemütlich ist es in der Kleintiertruppe bei den 5 Meerschweinchen und 5 Kaninchen in ihrem großen Innen-und Außengehege. Sie begrüßen wöchentlich die Kinder in der Einzelförderung bei uns mit lustigem Pfeifen und ihrem geselligen Treiben. Die Hunde sind unsere Begleiter durch dick und dünn und sind bei fast allen Einsätzen dabei, zudem haben sei fast jeden Tag einen Einsatz in einer Behinderteneinrichtung oder der tiergestützten Förderung vor Ort, die sie gerne und verbindlich ausführen. Dazu macht Therapiebegleithund Border Collie Enyo auch als Hütehund große Fortschritte und arbeitet bei unseren zahlreichen Weidewechseln als Nachhut nun zunehmend selbständig und verlässlich mit. Katze Moira begleitet wie immer verlässlich im Hintergund unsere bewegte tiergestützte Arbeit und ist als freundliche Samtpfote immer dann zur Stelle, wenn man sie braucht. Wir freuen uns riesig auf ein neues Jahr inmitten der Menschen und Tiere und die kostbaren Momente ihrer Begegnung im Kontakt mit der Natur und der unausgesprochenen Aufforderung, diese zu wertschätzen und zu schützen. Viele kleine und große Impulse können hier entspringen und uns weiter voranbringen im bewussten Übernehmen der Verantwortung für diesen wunderbaren Planeten, der uns mehr denn je braucht. In diesem Sinne wünschen wir allen einen guten Start in ein glückliches, gesundes neues Jahr mit viel Zeit für und mit der Natur.