Berichte aus der Bockgruppe 2022/2023

Hier gibt es immer wieder aktuelle Berichte aus dem Tagebuch der Bockgruppe, geführt von Kollegin Anna von der Lohe aus Hattingen

Anders als die HerzBerg-Herde, die rund ums Jahr auf verschiedenen HerzBerg-Weiden in Herdecke steht und mit uns die  Angebote mit den Besuchern und Klienten macht, leben alle männlichen Nachfahren rund um Herdbuchbock NIL in der Bockgruppe bei Kollegin Anna von der Lohe in Hattingen und betreiben Landschaftspflege.

Alle kommenden männlichen Lämmer gehen in diese Bockgruppe oder werden in in gute Hände abgegeben,

so dass unser schlachtfreies Konzept auf diese Weise verlässlich umgesetzt werden kann.

01.01.2023

Frohes neues Jahr von allen 9 Schafherren!!

Seit Anfang Dezember sind wir nun ja auf der Stallweide zuhause. Wir sind froh in dieser nassen Zeit ein trockenes Plätzchen im Stroh und die Raufen voll duftendem Heu zu haben. Aber auch spazieren und grasen ist in den Regenpausen beliebt, denn der Stall ist nie geschlossen,und die Herren vertreiben sich ihre Zeit gerne auch draußen. 

Den Wechsel ins neue Jahr haben alle Tiere trotz des Feuerwerks glücklicherweise gut überstanden. 

In den letzten Tagen stand dann die Klauenpflege an.

Alle haben brav mitgemacht und ich bin vor allem dem großen, schweren Balin und dem vorsichtigen, schwarzen Raven sehr dankbar für ihre Kooperation und ihr Vertrauen! 

Mu und Nil wird es zeitweise ein bisschen langweilig und die beschäftigen sich dann gerne mal mit "Kräftemessen"- was Rahu und Rani, unsere kleinen Teenies in der Herde, aufmerksam beobachten und an und zu auch mal austesten.

Mit den beiden Großen wollen sie sich dann aber doch nicht anlegen. 

Auch wenn es gerade gemütlich am Stall ist und der Winter bestimmt nochmal vorbei schauen wird, freuen wir uns dennoch schon jetzt darauf, wenn es wieder Frühling wird und die frischen Gräser zu sprießen beginnen…. (Anna von der Lohe)

18.12.2022

 

Alle Böckchen haben nun liebe Paten gefunden und stehen geschützt am Offenstall in Hattingen. Bei gutem Stroh und Heu lassen sie es sich gut gehen und machen so manche winterliche Runde über die Winterweide.

Herdbuchzuchtbock Nico Nil musste in diesem Jahr auf die Hochzeit mit den HerzBerg-Damen verzichten, da diese eine Pause haben sollen. Er kann sich aber schon auf den Oktober 2023 freuen, dann geht es für 6 Wochen zu einer ausgewählten Gruppe von Krainer-Steinschafdamen aus unserer schlachtfreien Erhaltungszucht im Herdbuch nach Herdecke auf die Hochzeitsweide

und wir freuen uns auf neue Nachkommen und damit Mitarbeiterinnen und Mitlieder in der Bockgruppe :)

Bis dahin gehen die Böckchen andächtig auf Weihnachten zu und sind froh, wenn die Silvesternacht wieder überstanden ist.

12.10.2022

 

Nun sind die Wollböckchen, handgefertigte Unikate aus der Originalwolle des jeweiligen Böckchens und optisch so ähnlich wie möglich nachempfunden

und von Anna von der Lohe liebvevoll hergestellt , als Dankeschön für die Patenschaft

per Postwege unterwegs und haben hoffentlich jeden Paten/Patin sicher erreicht! Wir wünschen viel Freude damit und freuen uns auf den gemeinsamen Weg im nächsten Jahr mit den Paten, die die Patenschhaft verlängert haben! Vielen Dank!

Einige Böckchen sind frei für eine neue Patenschaft!

 

Tagebuch Bockgruppe August 2022

Sommer, Sonne, Hitze!!

Was für ein paar Wochen richtig Freude macht, kann auf Dauer ordentlich anstrengend werden…

Die Wiesen sind mehr braun als grün und wir müssen schneller von Weide zu Weide ziehen, um den Wanst gut zu füllen. Auch ist es nicht möglich ohne den ein oder anderen Heuballen auszukommen-ein wertvolles Gut!

Abgesehen davon geht es in der Bockgruppe fröhlich zu!

Die mittlerweile 9 Hammel und Böcke sind nun eine ansehnliche Truppe geworden. Das Gefühl der Herde ist jetzt viel deutlicher als mit nur 7 Mitgliedern.

Denn mittlerweile sind Rayas wunderschöne Zwillinge Rahu und Rani bei den anderen Herren eingezogen. Sie wurden ohne grosse Aufregung aufgenommen und haben sich den grossen Onkel Balin als Pflegeonkel auserkoren 😀

Der weist sie auch mal zurecht, ist aber ansonsten ein wirklich netter Zeitgenosse und kümmert sich freundlich um die beiden Jungspunde.

Weidewechsel haben sie problemlos nach wenigen Tagen in der Gruppe mitgemacht, sodass uns das viele, wetterbedingte Umziehen nicht schwer fällt.

Nun grüßen wir ganz lieb aus Hattingen und wünschen uns allen schöne, NASSE!, nächste Wochen!!

(Anna von der Lohe, Bockgruppe)

1.5.2022

Der Frühling ist da!!

Und die 7 Hammel und Böcke in der kleinen Herde haben schon viel erlebt!

Seit Ende März sind die Herren nun von der Winterweide abgezogen und grasen fleißig auf anderen Flächen. Landschaftspflege ist schließlich ihre Arbeit, und die nehmen sie fröhlich wahr.

Das Gras und die Kräuter sprießen und somit konnten wir das Heu langsam reduzieren und die Mäuler mit frischem Grün erfreuen!

Erst gestern sind die Jungs auf eine neue saftige Wiese umgezogen und grasen nun unter blühenden Apfelbäumen. Herrlich!

Leider gab es vor 3 Wochen auch eine fürchterliche Erfahrung für mich und die Bockherde...

Ein wildernder Hund - ein Rhodesian Ridgeback, eine Rasse die ursprünglich aus Afrika stammt und für die Löwenjagt eingesetzt wird- setzte über den Zaun hinweg und jagte die Schafe kreuz und quer über die Weide. Durch Glück im Unglück war ich in der Nähe und konnte die Verfolgung mit Müh und Not unterbrechen. Leider nicht ohne eine Bissverletzung im Gesicht des armen Jori.

Der/die Hundehalter/in gab sich leider nicht zu erkennen und verschwand mit dem Hund ohne Verantwortung zu übernehmen durch den angrenzenden Wald. Eine Schande.

Leider konnten weder Polizei noch Ordnungsamt bisher etwas ausrichten.

Jedoch bin ich froh zu berichten, das Jori den Schreck -sogar schneller als ich!-überwunden hat und das durch den guten Rat des Tierarztes und die tägliche Versorgung seiner Verletzung, die Wunde gut und ohne Infektion verheilt ist. Nur eine Narbe zeugt nun noch von seinem Mut!

Möge dies ein einmaliges Abenteuer gewesen sein!!

Ansonsten freuen wir uns das Nico Nil uns als Herdbuch Zuchtbock, 12 so wunderbare Lämmer gezeugt hat. Zwei seiner Söhne- Rahu und Rani, Söhne von Raya- werde im Sommer dann zu ihrem Vater ziehen dürfen. Dann werden wir schon zu neunt sein!

Wir freuen uns schon auf euch, ihr kleinen Racker!

Bis bald,

liebe Grüße von den Herren und mir,

Anna

19.Februar 2022

Alle 7 Jungs der Bockgruppe haben nun einen lieben Menschen als Paten für das Jahr 2022 gefunden!

Daher zu Beginn erst einmal ein herzliches Dankeschön

für die Unterstützung durch unserer lieben Patinnen und Paten!!

In den letzten Wochen ist trotz der Winterruhe am Stall doch einiges los gewesen.

Wir durften unseren lieben Herdbuchbock Nico Nil zurück zu Hause begrüßen.

Das war natürlich anfangs wieder ganz schön aufregend für die kleine Herde. Unser Jungspund Mu musste erstmal ausprobieren, ob er nicht eventuell in der Rangfolge über Nico Nil stehen könne und zettelte damit ein Gerangel an, an dem sich dann auch der kleine schwarze Raven beteiligen musste...Weil aber unser Herdbuchbock NIl nicht nur schön und stattlich sondern auch äußerst freidlich ist, stellte sich bei den Herren die Ordnung schnell wieder her und alle konnten sich bald wieder am gemeinsamen Herdenleben erfreuen.

Das Wetter ließ leider in letzter Zeit zu wünschen übrig. Viel, viel Regen und in den letzten Tagen auch noch Stürme!

Der sich ausbreitenden Matsche traten wir mit zwei ausrangierten Teppichen entgegen, die, einem Laufsteg gleich, die Füße beim Ein- und Ausgehen in den Offenstall einigermaßen trocken halten.

Alle Schafe wählen bewusst diesen Weg und vermeiden damit gerne den Schlamm zwischen den Klauen, so heißen die Füße der Schafe.

Die beiden Stürme haben alle gut überstanden und, bis auf einen kleinen Zaunschaden durch eine umgestürzte Weide, ist alles heil geblieben.

Der Offenstall ist weiterhin ein trockener, schützender Ort und der Heuvorrat ist schon ordentlich reduziert worden.

Somit freuen wir uns auf den Frühling, mehr Sonne und den ersten Umzug auf frische Weiden!

Und wir sind natürlich wahnsinnig gespannt auf Papa Nico Nils Nachwuchs, der ab der nächsten Woche geboren werden kann!

In wenigen Tagen dürfen wir wohl die ersten Lämmer begrüßen... aufregend!!

(Anna von der Lohe, Bockgruppe)

01.01.2022

 

Was für ein schöner Ausklang des letzten Jahres!

Schon 5 unserer 7 Böcke/Hammel haben für 2022 einen lieben Menschen als Paten gefunden!

Nil, Balin, Janosch, Rubin, der kleine Mu - und natürlich wir- sind begeistert und dankbar!!

Jori und Raven freuen sich mit und sind schon neugierig, wer sich wohl für sie entscheidet, eine Patenschaft zu übernehmen.

Das nicht ganz so ruhig wie erhoffte Silvester Wochenende haben die Jungs in der Bockgruppe gut gemeistert.

Früh am letzten Tag des Jahres war ein großer Ast einer Weide im Wind abgebrochen und auf die Winterweide gefallen- ein Glück ohne Schaden anzurichten- und so gab es zur guten Portion Heu, auch frische Knospen und Rinde zum Schmaus im Jahreswechsel. Was für eine Freude!

Fast alle Mitglieder der Herde hatten sich zur Feier des Tages ein Festkleid erbeten- und so hatte die Wurzelbürste einiges zu tun. Balin und der Kleine Mu waren besonders erpicht darauf, hübsch in das neue Jahr zu starten und sie genossen das Kämmen in vollen Zügen... wie Pom-Poms sahen die beiden am Ende aus.

Ganz besonders froh waren wir auch, dass der Wasserhahn, der durch den Frost um Weihnachten herum einen Schaden erlitten hatte, wie durch Zauberhand ausgetauscht worden war.

So war es ein Leichtes, mit gutem, frischem Gänsewein auf das neue Jahr anzustoßen!

Nun verbringen wir die Winterzeit im gemütlichen Offenstall in Hattingen und genießen das gute Heu, bis Anfang März uns unser Weg wieder hinauf auf grüne Weiden führen wird. Am Ende dieser Woche kehrt endlich Zuchtbock Niko Nil von den Hochzeitsweiden zurück, und wird sicher erzählen, wie es war.

Wir wünschen allen ein friedvolles, beglückendes Jahr 2022!!!

(Anna von der Lohe, Bockgruppe)